heinrich_viii

Die Frauen von Heinrich VIII. merken und nie wieder vergessen – Eine historische Eselsbrücke

Und wieder ein Klassiker aus dem Geschichtsunterricht: Wie heißen die Frauen von Heinrich VIII. und wie kann man sich diese in der richtigen Reihenfolge (inklusive Grund der Trennung) merken?

Hier erst einmal ein Blick auf das Eheleben des Königs von England:

Grunddaten einprägen? Geht mit folgendem Satz: „Heinrich ist Achterbahn (8) gefahren mit seinen Frauen, weil er sechs-süchtig (6) war.“ Zwei klare Hinweise, um welchen Heinrich es sich handelt und wie viele Frauen er hatte.

Und nun die Zusammenfassung des Merkbilds. Um ein optimales Bild zu bauen, werden die Informationen erst grob und dann feiner zusammengesetzt. Ich will Ihnen hier die erste und zweite Ausbaustufe zeigen, damit Sie nachvollziehen können, wie Bilder zum Merken und Lernen immer komplexer werden.

Hier die erste, kompakte Version: „Heinrich macht zwei Therapien: In den Nebeln von Aragon Bowling spielen und in Sydney auf ein Klavier hauen, um einPaar mit seiner Frau zu bleiben.“ Hier stecken schon alle Nachnamen der Ehegattinnen drin.

Und nun die zweite Ausbaustufe – inklusive Nachnamen und Trennungsgrund: „In den Nebeln von Aragon trat Heinrichs erste Frau in Kacke und er schickte sie weg, wel es ihm zu sehr stank. Beim Bowling benutzte seine zweite Frau immer beide Arme, weswegen er sie gemein schubste, dass sie von einer Bowlingkugelzerdrückt wurde. In Sydney wurde Jane von Tarzan geschwängert und starb im KindbettKlavier spielte die vierte Frau sogar mit beiden Armen(Händen) so schlecht, dass Heinrich davonlief, vorher zerhaute er das Klavier mit einem Kater und die Frau auch. Mit dem Kater und einer Frau blieb er einPaar, bis er starb.“

So einfach kann merken sein – so sehen ein effektives Gedächtnistraining und gut eingesetzte Merktechniken aus.

Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Google+Share on TumblrEmail this to someone