Wer ist der Erfinder der Zwölftonmusik – Dodekaphonie

Stellen Sie sich einfach folgendes Bild vor:

„Ein Unhold singt besonders schön von einem Berg hinunter.“ – Damit haben Sie den Namen von Arnold Schönberg bereits mit Hilfe eines Bildes in Ihrem Kopf abgespeichert. Übrigens: Denken Sie nicht an einen „schönen Berg„, sonst enden Sie vielleicht in der falschen Erinnerung „Schöneberg„.

Sie brauchen Sie den Berg nur noch als einen Berg in Österreich vorstellen, dann haben Sie die Nationalität des Komponisten auch noch mit gemerkt.

Und wissen Sie, wie der Fachbegriff für Zwölftonmusik heißt? Die „Dodekaphonie“ können Sie sich zusätzlich mit folgendem Spruch merken: „AmDOnnerstag kriegt der DEpp was auf die KAppe, dass sich das Klingeln TelePHONs wie Zwölftonmusik anhört.“

Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Google+Share on TumblrEmail this to someone