Verschiedene Druckverfahren kennen-lernen! Eselsbrücken für Drucktechnik

Druckverfahren halten die Farbe auf dem Papier, aber die Fachbegriffe dafür halten sich nicht unbedingt leicht im Kopf. Hier ein paar Eselsbrücken, um die unterschiedlichen Verfahren lange im Hirn haften zu lassen.

Zuerst die Verfahren und eine kurze Erklärung dazu (Details hinter den Links):

Und hier ein paar passende Eselsbrücken, damit es länger und sicherer im Kopf hängen bleibt:

  • Die Lithographie klingt ähnlich wie Monolith (die Bezeichnung für einen großen Stein), der in diesem Fall „flach“ auf der Seite liegt.
  • Bei der Radierung radieren wir mit dem blauen, harten Teil des Radiergummis ganz tiefe Furchen die Druckplatte – und haben damit auch das gut gemerkt.
  • Die Xylographie erinnert (natürlich) an das Xylophon (eines aus Holz wie damals in der Schule), auf dem wir ein paar „hohe“ Töne spielen.
  • Zuletzt die Serigraphie, in der das Wort „Serie“ steckt, weil es sich um ein Druckverfahren zur Massenherstellung handelt. Dabei stellen wir uns vor, wie die Farbe durch ein riesiges Sieb auf das Papier gedrückt wird.

So einfach kann merken sein!

Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Google+Share on TumblrEmail this to someone