Die Formel für das Bruttoinlandsprodukt lernen und zuverlässig merken!

Für die Formel zur Berechnung des Bruttoinlandsprodukts gibt es jede Menge Möglichkeiten zum einfachen merken. Dabei kommt es ganz darauf an, wie Sie sich an die Formel erinnern möchten (bitte beachten Sie auch, dass es unterschiedliche Arten der Berechnung gibt).

Für alle die jetzt grübeln, wie die Formel genau aussieht:

Arbeitnehmerentgelt
+ Unternehmensgewinne/Vermögenseinkommen
= Volkseinkommen
+ Produktions- und Importabgaben
– Subventionen
= Nettonationaleinkommen
+ Abschreibungen
= Bruttonationaleinkommen
– Saldo der Primäreinkommen der übrigen Welt
= Bruttoinlandsprodukt

Die einfachste Methode ist, die Begriffe der Formel von oben nach unten in eine Geschichte zu verpacken oder in eine Routen einzuarbeiten (schließlich handelt es sich nur um zehn Merkpunkte / Loci).

Hier eine Lösung mit Hilfe einer Geschichte, wobei Begriffe mit einem Minuszeichen als negatives Bild dargestellt werden und Begriffe mit einem gleichheitszeichen in einem besonders prachtvollen Bild:

Der Arbeiter schaut in seine Lohntüte (Arbeitnehmerentgelt) und sieht, dass sein Chef im seine gesamten Gewinne und noch sein Vermögen hinein getan hat (Unternehmensgewinne/Vermögenseinkommen). Das schenkt er während einer riesigen Party (besonders positives Bild, also „=“) dem gesamten Volk (Volkseinkommen). Die stoppen die Produktion und alles muss importiert werden (Produktions- und Importabgaben), was natürlich massiv Subventionsgelder verbrennt (negatives Bild / Subventionen). Also wird ein riesiger Supermarkt errichtet (Netto-) in den die gesamten Nation schon bei der feierlichen Eröffnung (positives Bild) ihre gerade gewonnen Einkommen bringt (Nettonationaleinkommen). Die schreiben ihre Ausgaben von der Steuer ab (Abschreibungen), woraufhin der gesamten Nation ein Einkommen liefert, dass sich auf den (Regal)brettern (Bruttonationaleinkommen) stapelt. Weil die Menschen vorsichtiger geworden sind ist der Kontobestand der Haupteinkommen der übrigen Welt dahin (negatives Bild / Saldo der Primäreinkommen der übrigen Welt). Und dies ist die Geschichte des Werts aller Güter (also Waren und Dienstleistungen) – kurz: dem BIP (Bruttoinlandsprodukt).

So eine Geschichte läßt sich leichter merken, als die trockene Formel. Weitere Alternative ist die Suche nach einer passenden Abkürzung für die Begriffe. Eine weitere Lernhilfe ist, die Formel rückwärts zu lernen, dass erleichtert die Vorstellung der Zusammensetzung der Formel. Probieren Sie einfach, bis Sie die beste Lösung für Ihren Kopf gefunden haben.

 

Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Google+Share on TumblrEmail this to someone