Sichere Passwörter einfach ausdenken und merken – eine Variation zu einem bekannten Thema

Passwörter im Internet sind immer wieder ein heißes Thema: Auf der einen Seite weigert der Kopf sich, komplizierte Kombinationen zu merken, auf der anderen Seite ist es extrem unsicher, immer wieder „Schatzi“ und „Passwort“ zu verwenden. (Lesen Sie dazu auch diesen Artikel: Gefährlich einfallslos: die meist-verwendeten Passwörter auf dem iPhone und im Internet).

Dieses Dilemma lässt sich am besten lösen, wenn aus vertrauten Fakten eine unknackbare Zeichenfolge erzeugt wird. Und das ist gar nicht schwer, wie Sie vielleicht denken. Schauen Sie sich einmal folgendes Passwort an:

oM3u0e4n1c9h6e8n

Sieht ziemlich unknackbar und gleichzeitig schwer zu merken aus. Ist es aber nicht. Kombinieren Sie einfach ein Datum mit einem Ort oder einem Namen. Und dann mischen Sie Zeichen und Ziffer zusammen. Wenn Sie genau hinsehen, dann erkennen Sie den Ort „München“ und das Datum 03.04.1968. Und hier noch eine (ausgedachte) Kombination aus einem Frauennamen und einem anderen Datum (Sie können statt dessen auch eine Telefonnummer benutzen):

1B2r0i7g2i0t0t1e

So einfach ist es, sich unvergessliche und super-sichere Passwörter auszudenken. Und noch eine Ergänzung: Erweitern Sie Ihre neu erlernte Passwort-Ausdenk-Methode um ein paar einfache Regeln. Ersetzen Sie zum Beispiel in Zahlen die „3“ immer gegen ein „E“ und umgekehrt. Das „T“ wird zum Plus-Zeichen und die Kombination „TT“ wird gegen das „#“ (Doppelkreuz) ersetzt. Der Bindestrich könnte Platzhalter für das „i“ sein. Je kreativer Sie Wörter verbiegen, desto besser das Ergebnis. Allein durch solche Regeln, kann ein ganz normales Wort zur unüberwindbaren Hürde für Hacker werden:

93+3r_m3-3r

Haben Sie den Namen erkannt? Wenn nicht: Die kryptische Kombination steht für „Peter Meier“. Die Regeln für die undurchschaubare Verwandlung waren:

  • „P“ wird gegen „9“ ersetzt (sieht aus wie der gespiegelte Buchstabe).
  • „E“ wird gegen „3“ ersetzt.
  • „T“ wird augetauscht gegen „+“
  • Leerzeichen werden zum Unterstrich „_“
  • „i“ wird zum Bindestrich „-„

Damit haben Sie zwei weitere Möglichkeiten, sich im Internet besser vor digitalen Angriffen zu schützen, ohne schwierige Zugangsschlüssel auswendig lernen zu müssen – und das Risiko eingehen, ein Passwort zu vergessen.

 

Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Google+Share on TumblrEmail this to someone