hausvomnikolaus

Gezeichnet in den USA – Oder: Merken Sie sich die Lösung für das Haus vom Nikolaus

Mathematisch gesehen haben Sie gute Chancen, das Haus vom Nikolaus richtig zu zeichnen: Wer in einer der unteren beiden Ecken beginnt, hat jeweils 44 verschiedene Lösungswege, das bekannte Kinderrätsel richtig zu lösen (und kann sich auf nur zehn Wegen verzetteln).

Falls Sie lieber auf Nummer sicher gehen wollen, brauchen Sie sich nur vorzustellen, dass das Rätsel „Made in the USA“ ist. Mit Hilfe des Aussehens der Buchstaben in der Abkürzung USA haben Sie immer eine zuverlässige Lösung des Rätsels im Kopf.

Und was steckt dahinter? Eine mögliche Zeichen-Reihenfolge ähnelt den drei Bustaben USA. Sie beginnen in einer der unteren Ecken und zeichnen Sie zuerst ein auf der Seite liegendes U.

haus_u

Danach geht rauf zur Spitze des Dachs. Oben angekommen ähnelt die Zeichnung einem eckigen S (oder einem gespiegelten S, wenn Sie in der anderen unteren Ecke begonnen haben).

haus_s

Wenn Sie das Dach dann vervollständigen sieht das obere Dreieck aus wie ein A. Diesen Schritt bräuchten Sie sich eigentlich nicht zu merken, weil Sie in gar keine andere Richtung zeichnen können, aber dadurch entsteht die gut zu merkende Abkürzung USA.

haus_a

Der Rest des Wegs ist nun leicht zu erkennen (den richtigen Anfang zu finden ist nämlich der schwere Teil dieser Gehirn-Übung). Es geht mit dem Stift diagonal nach unten, dann gerade nach oben und wieder schräg nach unten. Die Zeichnung ist damit komplett und das Haus erfolgreich konstruiert!

hausvomnikolaus

Diese Eselsbrücke zeigt sehr gut, wie abstrakte Informationen (ein gezeichneter Weg) in ein paar sinnvolle Buchstaben und damit in leicht merkbare Informationen umgewandelt werden können. Umgekehrt funktioniert das genauso: Werfen Sie mal einen Blick auf die Eselsbrücke, wann die ersten Menschen auf dem Mond gelandet sind…

Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Google+Share on TumblrEmail this to someone