usa

Perspektivenwechsel: Wie groß ist der Mond wirklich?

Große Zahlen haben oft einen entscheidenden Nachteil: Unser Gehirn kann sich einfach nichts darunter vorstellen. Die Tatsache, dass der Mond einen Durchmesser von exakt 3.476 Kilometern hat, bringt den Trabanten auch nicht näher an unseren Kopf heran.

Wenn Sie nun aber an eine Karte der USA denken, dann würde darauf der Mond von der Ostgrenze Kaliforniens bis nach Florida reichen – er hätte also gut auf der Fläche von Nordamerika Platz.

So ein Bild ist für das Gehirn deutlich greifbarer als die reine Zahl. Wenn Sie – und Ihr Kopf – also ein besseres Verständnis für abstrakte Fakten wie irgendwelche gigantischen Daten bekommen wollen, dann sollten Sie diese immer im Vergleich zu etwas sehen, das wir uns konkret vorstellen können.

So bleiben solche Fakten beim Lernen auch besser im Kopf – und wenn Sie sogar die Zahl behalten haben, wissen Sie nun nicht nur den Durchmesser des Mondes, sondern auch noch, wie weit es von der amerikanischen Ostküste zur Westküste ist.

Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Google+Share on TumblrEmail this to someone