haus

Perspektivenwechsel: Wie viel wiegt ein Haus?

Wer nicht fragt… Und eine Frage, die selten gestellt wird, weil sie eigentlich nicht besonders wichtig ist, haben Sie in der Überschrift dieses Artikel bereits gelesen. Aber eigentlich geht es in diesem Artikel um etwas ganz anderes…

Folgende Dinge sollte Ihr Gehirn können:

  1. Ist Ihr Gehirn so kreativ, dass ihm solche Fragen einfallen? Denn kreativ und wirklich intelligent denken kann nur, wer ungewöhnliche Dinge im Kopf hat und Fragen stellt, die niemand anderes stellen würde.
  2. Können Sie sich vorstellen (oder grob über den Daumen ausrechnen) wie viel ein durchschnittliches Familienhaus mit Keller, zwei Etagen und Anbau-Garage auf die Waage bringt (wenn es eine so große Waage geben würde)?

Sehen Sie die Welt ab jetzt mit anderen Augen und denken Sie ab und zu über Dinge nach, über die Sie sonst nicht nachdenken würden.

Und machen Sie sich ein paar Minuten Gedanken und versuchen Sie zu berechnen, wie viel ein Haus wiegt. Selbst wenn Sie es nicht schaffen, einen präzisen Wert zu nennen, allein der Versuch ist eine sehr kreative Denkübung… Also viel Spaß beim Knobeln!

Wer keine Lust zum Rechnen hat (oder zum Überprüfen des eigenen Ergebnisses): Ein Wohnhaus wiegt zwischen 200 und 300 Tonnen!

Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Google+Share on TumblrEmail this to someone