UkCkovqhKGlX6Ahd.jpg

Wann wurde Caesar von Brutus ermordet? – Eselsbrücke

Jahreszahlen sind eine lästige Merk-Angelegenheit. Zahlenwissen ist wichtig, aber gleichzeitig sind Ziffern die widerspenstigste Form von Fakten für das Gehirn. In diesem Artikel wird eine einfache Methode erklärt, wie Zahlen zuverlässig behalten werden können. Und war am Beispiel des Jahres der Ermordung von Caesar durch Brutus.

Zunächst einmal die Fakten: Im Jahr 44 vor Christus war es vorbei mit dem römischen Kaiser! Und nun zur Technik: Zahlen können auf unterschiedliche Art und Weise gemerkt werden. Grundsätzlich sind zwei Dinge wichtig:

1. Die Zahl muss in eine Gehirn-gerechte Form gebracht werden – idealer Weise ein Bild.

2. Dieses Bild muss an das entsprechende Ereignis gebunden, also ein Zusammenhang hergestellt werden.

In diesem Fall ist das extrem einfach: Wenn Sie darüber nachdenken, was für ein Gegenstand der Ziffer 4 ähnlich sieht, werden Sie sicher schnell auf ein Messer kommen. Und davon stechen Sie nun zwei dem Kaiser in den Rücken.

Erdolcht mit der Doppel-4 -  die Ermordung Cäsars
Erdolcht mit der Doppel-4 – die Ermordung Cäsars…

Damit wäre das Merken bereits erfolgreich erledigt. Sobald Sie sich an das Ereignis erinnern, werden ab jetzt die beiden Dolche wie von selbst vor Ihrem inneren Auge und in Cäsars Rücken auftauchen. Und damit sind Sie sicher im Jahr 44 vor Christus angekommen.

Übrigens: Sollten Sie Schwierigkeiten haben, den Namen Brutus im Kopf zu behalten, dann stellen Sie sich unter dem leblosen Körper von Cäsar zusätzlich ein Nest mit Eiern vor, die er ausbrütet. Über das Stichwort „brüten“ hat Ihr Gehirn eine gute Brücke zum Namen des Verschwörers.

Diese Methode ist auch bei längeren Zahlen anwendbar. Schauen Sie sich dazu den Artikel zur Hinrichtung von Johanna von Orleans an.

Dieser Artikel ist Teil des Blog-Books "Neue Brücken bauen! Merksprüche und wie sie gemacht werden". Wenn Sie mehr lesen wollen, schauen Sie sich das Inhaltsverzeichnis an.

Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Google+Share on TumblrEmail this to someone