Y5AS2YC2ZHly2mZM.jpg

In welchem Jahr fanden die ersten Olympischen Spiele statt? – Eselsbrücke

Zahlen sind kein leichtes Merk-Geschäft für den Kopf – auch deswegen, weil sie sich nicht unbedingt leicht in eine Eselsbrücke verwandeln lassen. Aber dieses Beispiel zeigt, dass mit ein wenig Kreativität auch Jahreszahlen leicht als Bilder gemerkt werden können.

Die ersten Olympischen Spiele fanden bereits im Jahr 776 vor Christus statt. Um sich das zuverlässig zu merken, werden die drei Ziffern einfach in ein sportliches Bild verwandelt. Stellen Sie sich folgende Szene vor:

Um bei den ersten Olympischen Spielen vorne dabei zu sein, musste ein Sportler über zwei Hürden springen und wurde damit gleich zum Sieger.

Gemerkt und gewonnen: Die ersten Olympischen Spiele
Gemerkt und gewonnen: Die ersten Olympischen Spiele

Wenn Sie sich das merken können, haben Sie die Jahreszahl bereits im Kopf abgespeichert. Aber für welche Dinge stehen die Hinweise im Bild?

„Vorne“ ist der Hinweis, dass die Spiele vor Christi Geburt stattgefunden haben. Die beiden Hürden ergeben zweimal die Ziffer 7, und der Sieger ist ein Sportler, der seine Hand hochstreckt, was einer 6 ähnlich sieht. Insgesamt also das Jahr 776 vor Christus.

Eigentlich ganz leicht zu merken, wenn Sie das Bild wirklich lebendig vor Ihrem inneren Auge sehen.

Dieser Artikel ist Teil des Blog-Books "Neue Brücken bauen! Merksprüche und wie sie gemacht werden". Wenn Sie mehr lesen wollen, schauen Sie sich das Inhaltsverzeichnis an.

Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Google+Share on TumblrEmail this to someone