0hIu6A6uv7shyhw4.jpg

Der interaktive Kurs zum Lernen des Majorsystems – Teil I

Auswendiglernen – das ist für viele das beste Rezept, um sich Zahlen zu merken. Dabei funktioniert das nicht einmal besonders gut, denn meistens verschwinden die Ziffern nach kurzer Zeit wieder aus dem Kopf. Das Majorsystem ist eine der genialsten Mnemotechniken, weil damit Ziffern und Zahlen massenhaft und problemlos behalten werden können. Dieses interaktive Online-Tutorial erklärt, wie das Majorsystem funktioniert!

Beim Majorsystem werden Zahlen in Wörter und damit in Bilder verwandelt. Dabei ist das System so flexibel, dass sogar längere Zahlenfolgen in einfache Begriffe verwandelt werden können. Machen Sie mit und lernen Sie eine der besten Merktechniken überhaupt kennen!

Startklar?!

Grundsätzlich werden beim Majorsystem Zahlen in Buchstaben und dann in Wörter verwandelt (und umgekehrt beim Erinnern). Dabei spielen unterschiedliche Buchstaben ganz verschiedene Rollen.

Grundsatz #1: Konsonanten stehen für Ziffern.

Als Beispiel beginnen wir mit der ersten Ziffer:

Die Ziffer 1 wird mit einem T oder einem D übersetzt!

Das können Sie sich merken, indem Sie die Ähnlichkeit zwischen der Ziffer 1 und einem T im Kopf behalten. Das D ist lautverwandt und gehört damit zur gleichen Ziffer.

Welche Begriffe enthalten die Ziffer 1? (Teer) (!Segel) (Trend) (!Blockhaus) (Hemd)

Lernen wir gleich die Übersetzung der nächsten Ziffer dazu:

Die Ziffer 2 wird mit einem N übersetzt!

Um sich das zu merken, müssen Sie sich ein klein-geschriebenes n vorstellen, dass zwei Striche nach unten hat.

Welche Begriffe enthalten die Ziffer 2? (Hund) (!Parkett) (Heinzelmännchen) (!Auto) (Niete)

 

Wort-Bildung

Jetzt kennen Sie bereits die Übersetzung von zwei Ziffern. Um Wörter bilden zu können, müssen Sie noch eine weitere Regel im Kopf haben:

Grundsatz #2: Vokale (A,E,I,O,U) und Umlaute (Ä,Ö,Ü & ÄU usw.) können beliebig eingefügt werden, um Wörter zu bilden, stehen aber für keine Ziffer.

Jetzt können Sie bereits die ersten Majorbegriffe bilden.

Übersetzen Sie die unten stehenden Begriffe in die entsprechenden Zahlen.

Tee = 1(Zahl)

Ton = 12(Zahl)

Neu = 2(Zahl)

Not = 21(Zahl)

 

Bevor Sie die weiteren Grundsätze zum Bilden von Wörtern lernen, merken Sie sich schnell die Übersetzung der nächsten Ziffern, die der vorigen sehr ähnlich ist:

Die Ziffer 3 wird mit einem M übersetzt!

Das kann man sich ebenfalls mit Hilfe des klein geschriebenen m gut merken, da dieser Buchstaben drei senkrechte Striche aufweist, die ein klares Signal auf die Ziffer 3 sind.

Übersetzen Sie die unten stehenden Begriffe in die entsprechenden Zahlen.

Mut = 31(Zahl)

Dom = 13(Zahl)

man = 32(Zahl)

mein = 32(Zahl)

 

Anbau-Techniken

Aber Vokale und Umlaute können nicht nur zwischen den Konsonanten eingefügt werden. Deswegen beachten Sie auch folgenden Grundsatz:

Grundsatz #3: Vokale und Umlaute können nicht nur zwischen die Konsonanten, sondern auch davor und dahinter angefügt werden.

Das klingt zwar komplizierter, aber es erweitert die Möglichkeiten, aus Kombinationen von Konsonanten noch mehr Wörter bilden zu können. Probieren Sie aus, ob Sie folgende Begriffe richtig in Zahlen übersetzen können.

Übersetzen Sie die unten stehenden Begriffe in die entsprechenden Zahlen.

Dame = 13(Zahl)

Adam = 13(Zahl)

Töne = 12(Zahl)

Ente = 21(Zahl)

 

Doppelte Konsonanten

Und es gibt noch einen Grundsatz, der die Konsonanten betrifft und die Möglichkeiten der Wörter-Bildung deutlich erweitert:

Grundsatz #4: Wenn der gleiche Konsonant doppelt in einem Wort steht, ohne einen Vokal dazwischen, so steht dies für eine Ziffer.

Das ist für einen Anfänger wahrscheinlich die schwerste Regel, trotzdem ist sie leicht zu behalten, wenn Sie sich vorstellen, dass das Majorsystem auf Lauten basiert (ähnlich wie bei der 1 mit T und D).

Übersetzen Sie die unten stehenden Begriffe in die entsprechenden Zahlen.

Tanne = 12(Zahl)

Tannen = 122(Zahl)

Tonnen = 122(Zahl)

Nonnen = 222(Zahl)

Mutti = 31(Zahl)

Mumie = 33(Zahl)

Mumm = 33(Zahl)

 

Bevor Sie gleich die letzte Regel kennen lernen, schauen wir uns zunächst die Übersetzung der nächsten Ziffer an:

Die 4 wird immer mit einem R übersetzt!

Das lässt sich ebenfalls gut merken, weil der vierte Buchstabe des Wortes „vier“ ein R ist.

Übersetzen Sie die unten stehenden Begriffe in die entsprechenden Zahlen.

Ruine = 42(Zahl)

Reh = 4(Zahl)

Meer = 34(Zahl)

Trümmer = 1434(Zahl)

Irrtum = 413(Zahl)

Mütter = 314(Zahl)

Ritter = 414(Zahl)

 

Leergut

Und es gibt noch einen letzten Grundsatz, den Sie sich einprägen müssen (dann haben Sie es geschafft):

Grundsatz #5: Konsonanten, die im Majorsystem nicht vorkommen, können verwendet werden, stehen jedoch für keine Ziffer (hauptsächlich H, X, Y).

Übersetzen Sie die unten stehenden Begriffe in die entsprechenden Zahlen.

Hand = 21(Zahl)

heute = 1(Zahl)

Hund = 21(Zahl)

Rohr = 44(Zahl)

Xanten = 212(Zahl)

Huhn = 2(Zahl)

 

Sie haben es fast geschafft. Mit diesen Regeln kennen Sie alle Grundlagen des Majorsystems. Lassen Sie uns schauen, ob Sie das System beherrschen!

Welcher Begriff ergibt die Zahl 121? (!Enten) (Tanten) (TNT) (!Ratten) (!Mutter)

Welche Zahl steckt in „Dönertier“? (!24132) (!21143) (12414) (!43214)

Welcher Begriff ergibt die Zahl 321? (!Munter) (!Mantra) (Manta) (Mund)

Welche Zahl steckt in „Nattern“? (!2412) (2142) (!2124) (!3142)

Welcher Begriff ergibt die Zahl „Hutrand“? (!3142) (!3243) (1421) (!1422)

Welche Zahl steckt in „Tarnhemd“? (!14241) (!24312) (!43212) (14231)

Was jetzt noch fehlt, sind die Ziffern 5 bis 9 und die 0. Diese lernen Sie im zweiten Teil dieses Online-Kurses kennen…

Zusammenfassung

Diese Konsonanten-Ziffern-Kombinationen haben Sie bereits kennen gelernt:

  • 1 = T / D
  • 2 = N
  • 3 = M

(die weiteren lernen Sie im zweiten Teil dieses Tutorials)

Und hier noch einmal die Zusammenfassung aller Merk-Grundsätze:

  • Konsonanten stehen (meistens) für Ziffern
  • Vokale und Umlaute sind der Füllstoff zum Bilden von Wörtern
  • Sie können zwischen, vor und hinter Konsonanten ein- und angefügt werden
  • Konsonanten ohne Übersetzung können eingefügt werden, stehen jedoch für keine Ziffer
  • Gleiche, doppelte Konsonanten stehen für eine Ziffer

Dieser Artikel ist Teil des Blog-Books "Der Merkzeugkasten - Mnemotechniken für Anfänger und Fortgeschrittene". Wenn Sie mehr lesen wollen, schauen Sie sich das Inhaltsverzeichnis an.

 

Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Google+Share on TumblrEmail this to someone