Archiv der Kategorie: Chemie

Wie Sie sich Formeln für chemische Reaktionen mit Hilfe von Bildern merken können…

Hier ein Leserbrief, wie man sich Formeln für chemische Reaktionen merken kann:

Hallo liebes denkreich-Team,

ich versuche seit einiger Zeit mir chemische Reaktionsgleichungen zu lernen. Ich versuche es bisher mit zwei großen „Türmen“, der vordere steht für die Edukte (Also die Ausgangsstoffe) und der hintere steht für die Produkte. Verbunden wird das ganze durch „Brücken“ (in wirklichkeit dann der Reaktionspfeil auf dem manchmal angeben für äußere Reaktionsgleichungen sind, z.B. pH-Wert).

Ich hatte vor, die einzelnen Elemente, die an den Reaktionen beteiligt sind, als Symbol zu gestalten, z.B. ein Stück Kohle für Kohlenstoff, eine Gasmaske für Stickstoff etc.

Ich weiß allerdings nicht, ob das nicht etwas zu viel ist, da die einzelnen Stoffe ja auch noch Indizes enthalten, z.B.

P4O10 + 6 H2O  –> 4 H3PO4

Ich bin mir daher nicht sicher ob es noch eine geschicktere Variante gibt, auf die ich bisher nicht gekommen bin. Ich danke ihnen schon mal im Voraus für ein offenes Ohr für die unbeschreiblich verwirrende Welt der Chemie…

Wie Sie sich Formeln für chemische Reaktionen mit Hilfe von Bildern merken können… weiterlesen

 

Chemie: 20 Aminosäuren merken – Leserbrief

Hier ein Leserbrief über das Lernen für die nächste Chemie-Klausur:

Sehr geehrter Herr Bien,

Ihre Website beschert mir immer wieder neuen Anreiz in meinen Lernpausen und Ihr Buch „Einfach. Alles. Merken.“ ist fester Bestandteil meines Bücherregals und hat schon gute Dienste geleistet für mein Studium.

Es ist derzeit wieder Klausurenphase und im Moment weigern sich die 20 Aminosäuren in meinem Kopf Platz zu nehmen.  Unter den „8 essentiellen Aminosäuren“ findet man bereits folgenden Merkspruch: „Phänomenale Isolde trübt mit unter Leutnant Valentins lüsterne Träume.“  

Jetzt fehlen nur noch 12 Aminosäuren, aber mir mag keine kreative Verknüpfung einfallen: Phenylalanin, Isoleucin, Tryptophan, Methionin, Leucin, Valin, Lysin, Threonin, … Dazu kommen: Glycin, Alanin, Cystein, Prolin, Tyrosin, Arginin, Serin, Histidin, Asparagin, Asparaginsäure, Glutamin, Glutaminsäure.

Hier ein paar Ideen zum Übersetzen der Begriffe (ungeordnet):

  • Glycin = glücklich
  • Cystein= Zyste
  • Tyrosin = Tyrann
  • Arginin = argwöhnisch
  • Histidin = hissen
  • Arginin = Argentinische Flagge

Weiter komme ich nicht. Vielleicht schütteln Sie etwas aus dem Ärmel? Den Beitrag zu den Strukturformeln der AS habe ich bereits gefunden auf dieser Website.

Ich danke Ihnen vorweg für eine Antwort!

Mit freundlichen Grüßen,

A.T.

Und hier die Antwort:

Hallo Frau T,

freut mich, dass Ihnen mein Buch gefällt.
Was Ihr Merkproblem betrifft: Sie sind doch schon auf dem richtigen Weg. Assoziieren Sie einfach zu allen Begriffen ein passendes Wort. Und dann einfach eine Geschichte draus machen:
Glycin, Alanin, Cystein, Prolin = Der glückliche Alain Delon hat eine Zyste und fragt einen Proleten, ob in Tirol ein argwöhnischer Seher einen Spargel (auf Englisch asparagus) hisst, ihn mit Säure übergießt und in die Glut (des Feuers) wirft…
Das Merken sollten Sie in ein paar Minuten erledigen können!
Viel Erfolg beim Lernen,
Ulrich Bien
 

Wenn die Chemie stimmt: Videos über Elemente des Periodensystems

Doppelt merkt besser: Je mehr Informationen Sie über etwas haben, desto leichter tut sich Ihr Gehirn, es zu behalten. Abstrakte Informationen müssen zum Leben erweckt werden, sonst schiebt das Gehirn sie in eine düstere Ecke, wo sie verstauben und vergessen werden.

Und obwohl das Fernsehen gerne als Verdummungsmaschine bezeichnet wird: Das Gehirn liebt Bilder – deswegen bleiben wir auch so gerne vor der Glotze hängen.

Wer sich nicht mit trockenen Chemie herumschlagen möchte, der sollte sich unbedingt die Seite “The periodic table of videos” (Englisch) von der Universität von Nottingham ansehen. Dort gibt es für alle chemischen Elemente des Periodensystems bewegte Bilder mit jeder Menge Hintergrundinformationen – oder wussten Sie, dass ein Arzt Ihnen Gadolinium injiziert, wenn von Ihren Körper ein Scan gemacht wird? Oder wollten Sie das gar nicht so genau wissen.

Unser Tipp: Unbedingt anschauen und leichter lernen!

Website: The periodic table of videos

 

Leserbrief: Chemische Elemente im Periodensystem merken – Lerntipps

Hier ist der Leserbrief von B.Y. mit ein paar guten Beispielen dafür, wie leicht (und kreativ) das Lernen für den Chemieunterricht sein kann: 

Abend Herr Bien,

ich muss mir als Schüler die Hauptgruppen des Periodensystem merken und habe dafür von ihnen bereits vorgestellten Merktechniken angewandt. Dafür habe ich nur 15 Minuten benötigt, dank ihrer hilfreichen Tipps. Ich habe auch einige Klischees aufgegriffen und es ein bisschen abstrakt gestaltet, um es mir möglichst gut einzuprägen.

Hier sind die Merkhilfen für die Elemente einiger Hauptgruppen:

Hauptgruppe 3

Drei Nils Bohrs (Bor) Packen Aluminium aus und legen ihre Galle (Gallium) darauf und in Indien (Indium) bewerfen sie damit die Täler (Thallium).

Hauptgruppe 4

Für vier Euro wollte ich im Dönerladen Kohle (Kohlenstoff) kaufen, doch die Verkäuferen gab mir stattdessen eine Hand voller Sand (Silicium) . Vor Verzweiflung rief ich die Germanen (Germanium) die nach dem Sinn (Zinn) fragten und der Frau ein Bleiimplantat (Blei) verpassten 😉

Hauptgruppe 5

Ich wollte den Rasen mit einer Hand (fünf Finger) düngen (Stickstoff) und musste dabei „furzen“ (Phosphor). Das haben aber alle gesehen (Arsen). Ich rief mein Pokemon Antimon und bekämpfte Bismark (Bismut).

Hauptgruppe 6

Ich ließ meiner Atmung (Sauerstoff)  freien Lauf. Plötzlich bewarfen mich Mayas mit Schwefelbomben (Schwefel), worin sich verlorene Seelen (Selen) befanden. Ich wurde auf einem Teller (Tellur) serviert welcher später von einem Polen (Polonium) gestohlen wurde.

Hauptgruppe 7

Ich stand im Flur (Flur) und zerbrach ein Spiegel… Von nun an habe ich also sieben Jahre Unglück. Plötzlich wurde ich von einem Chlorgasangriff (Chlor) überrascht. Ich nahm ein stück Brot (Brom) in die Hand und schlug die Idioten (Iod) mit einem langen Ast (Astat) :-)))

Vielen Dank für die tollen Eselsbrücken. Vielleicht können wir damit auch andere Leser inspirieren!

 

Leserbrief: Chemische Strukturformeln merken

Hier ein Leserbrief zum oft nachgefragten Thema Chemie:

Hallo Herr Bien,
ich suche seit langem eine Technik, um mir chemische Strukturformeln merken zu können, z.B. die der Aminosäuren.
Unten habe ich zwei Links zu Abbildungen (ersetzt gegen die Bilder unter) mit den Strukturen. Das Problem ist nicht unbedingt, dass die Strukturen sehr komplex sind, sondern vor allem oft sehr ähnlich…

Über eine Hilfe würde ich mich freuen.
A.W.
Und hier die Antwort:
Hallo Frau W.,

ich bin kein Chemie-Experte, aber die Strukturen sind einfach zu merken, WEIL sie so ähnlich sind. Genauer gesagt: Weil es sich immer um die selbe Grundstruktur handelt und die Unterschiede minimal sind.
Sie brauchen zum Beispiel bei Serin und Cystein nur eine Basisstruktur zu kennen. Dann verbinden Sie die Namen und die Unterschiede der jeweiligen Moleküle: Bei Cystein ist es die SH-Gruppe (Merkhilfe: die brauchen Sie, um aus dem C ein komplettes SCH zu machen – „SCHlau“, oder?).
Oder bei Serin ist es nur der Wasserstoff (verbinden Sie hier die trockene „Seringeti-Savanne“ (auch wenn die nicht so geschrieben wird) mit dem Wasser(stoff), den sie braucht, um wieder ein wenig grüner zu werden.)
Viel Erfolg beim Merken!
Ulrich Bien
 

Eselsbrücke für die Gruppe der Edelgase: Helium, Neon, Argon, Krypton, Xenon & Radon

In diesem Artikel möchte ich Ihnen eine Eselsbrücke zeigen, mit der Sie sich die Serie der Edelgase aus dem Periodensystem der Chemischen Elemente leicht merken können – und zwar die Namen der Elemente inklusive Ordnungsnummer.

In dieser Eselsbrücke wird das Majorsystem benutzt, mit dem Zahlen (in diesem Fall die Ordnungsnummern) in Merkbilder verwandelt werden. Wenn Sie das Majorsystem nicht kennen, finden Sie eine Einführung und zwei Videos dazu in diesem Artikel.

Hier sind zunächst einmal die Namen der sechs Elemente, die gemerkt werden wollen:

Und hier präsentiere ich Ihnen das dazu passende, merkwürdige Bild: Eine „edle“ (Edelgase) „Fee“ (Serie Nummer 8; „Fee“ ist der Majorbegriff für die Zahl 8)) schaltet mit Vollgas (noch ein Hinweis auf die Edelgase) das „Radio“ (Radon) ein, dass ich schlagartig „wach“ (86) bin. Gerade läuft ein „kryptischer“ (Krypton) Beitrag auf “Amisch“ (36), ob „Neon“-Licht (Neon) aus der „Tasse“ (10) oder ausge-„leier“tes (54) „Xenon“-Licht (Xenon), die bessere Beleuchtung für einen „Helium“-Ballon (Helium) ist, in dem „Noah“ (2) über den Nebel von Aragon (Argon) zu einer „Taufe“ (18) fliegt.

Einen ausführlichen Artikel darüber, wie Sie sich das komplette Periodensystem der Chemischen Elemente mit Hilfe eines Gedächtnispalastes merken können, finden Sie hier.

 

 

Elemente der Alkalimetalle im Periodensystem inklusive Ordnungsnummern merken

Hier mal ein etwas dickeres Ding: Wie kann man die chemischen Elemente in der Gruppe der Alkalimetalle im Periodensystem merken – und zwar inklusive Ordnungsnummern? (Achtung: Für das Merken der Zahlen müssen Sie das Majorsystem kennen. Mehr Infos dazu im Kasten unten.)

Hier erst einmal die Elemente, die wir später in eine Geschichte packen werden. Und zwar gleich mit den Übersetzungen in lebendige Begriffe, mit den jeweiligen Ordnungsnummern und den entsprechenden Majorbegriffen für die Zahlen:

Element Merkbild Ordnungsnummer Majorbegriff
Lithium Lied 3 Oma
Natrium Natter 11 Tod
Kalium Karl 19 Tube
Rubidium Rubin 37 Mücke
Cäsium Caesar 55 Lolli
Francium Franke 87 Wiege

Bevor wir anfangen, sollten Sie diese Gruppe in einen Raum einbauen, der natürlich auch eine denkbare (vorstellbare) Übersetzung braucht: Die Geschichte spielt also im metallisch schillernden All von Karl (dem Großen) – ein ganz einfacher und klarer Hinweis, dass es sich um die Gruppe der Alkalimetalle (eigentlich „Allkarl“) handelt.Das wäre damit gehirngerecht und zuverlässig erledigt.

Und jetzt müssen wir nur noch aus den Bedeutungspaaren von oben eine Geschichte machen. Hier ein Vorschlag:

Caesar lutscht einen Lolli und singt ein Lied über seine Oma, um denFranken in der Wiege in den Schlaf zu singen. Dabei quetscht er eine Natter zuTode, die unter der Wiege liegt. Caesar singt so schlecht, dass Karl seine Tubezückt und Caesar einen Rubin anbietet, der so große wie eine Mücke ist, dass er endlich aufhört zu singen.“

Schon gemerkt? So einfach kann es sein, sich auch so abstrakte Informationen leicht zu merken und sich die ganze Mühe von Pauken, Büffeln und Spicken sparen.

Hinweis: Wenn Sie das Majorsystem (noch) nicht kennen, dann schauen Sie sich die Einführungs-Videos dazu an.

Weitere Informationen über das Majorsystem finden Sie in der Artikelsammlung zu dem Thema.

 

Anbauen im Gedächtnispalast: Zwei neue Elemente im Periodensystem als „Insel der Instabilität“

Der Gedächtnispalast aus dem Artikel Das komplette Periodensystem der Chemischen Elemente auswendig lernen kann nun um zwei weitere Elemente erweitert werden: Ununquadium und Ununhexium wurden nach einer dreijährigen Prüfung durch ein Komitee von Wissenschaftlern offiziell anerkannt und sind damit fest ins Periodensystem der Chemischen Elemente eingefügt.

Dabei handelt es sich um besonders schwere, künstlich hergestellte Elemente, die nur wenige Millisekunden existieren, bevor sie wieder zerfallen. Die beiden Elemente tragen die Ordnungsnummer 114 und 116 und befinden sich damit auf der so genannten „Insel der Instabilitäten“.

Ununquadium wird auch als EkaBlei bezeichnet. Der Name ist Griechisch und wurde aus der Ordnungsnummer abgeleitet. Diese lässt sich mit Hilfe des Majorbegriffs Theater (T, T, R = 114) merken (wenn Sie diese Technik nicht kennen: einen Artikel über das Majorsystem finden Sie hier).

Ununhexium (von lateinnisch unus „eins“ (2×) und griechisch „hexi“ „sechs“) wird auch als EkaPolonium bezeichnet. Die Ordnungsnummer in das Majorsystem übersetzt ergibt das Autodach (116 = T, D, CH).

Die Namen sind jedoch vorläufig, denn die Entdecker haben die Möglichkeit, eigene Bezeichnungen für die Elemente vorzuschlagen. Die Prüfung durch ein weiteres Komitee dürfte jedoch wieder einige Zeit dauern.

Bis dahin können Sie Ihren Gedächtnispalast in aller Ruhe erwetern. Wenn Sie – wie im Artikel über den Gedächtnispalast beschrieben – das Periodensystem in einer Burg organisiert haben, dann können Sie die beiden Elemente ebenfalls im Rittersaal unterbringen. Passende Bilder dazu werden Ihnen sicherlich einfallen!

Viel Spaß beim Merken!

Quelle: Focus online

Dieser Artikel ist Teil des Blog-Books "Der Gedächtnispalast - Gipfel der Mnemotechniken". Wenn Sie mehr lesen wollen, schauen Sie sich das Inhaltsverzeichnis an.

Weiterführende Links: