Archiv der Kategorie: Fremdwörter

Anapäst, Daktylus, Spondeus, Trochäus und Jambus – Versmaße einfach merken!

Hier noch ein Klassiker aus der Schule – nur um Ihnen zu zeigen, wie leicht Lernen sein kann, wenn man nur die richtige Technik benutzt. Es geht um die Fachbegriffe für die Versmaße. Sie erinnern sich? Aber vielleicht nicht mehr genau. Aber ich verspreche Ihnen, dass Sie die Bedeutung der Fachbegriffe in einer Minute nicht mehr vergessen werden.

Hier die fünf Versmaße:

Und wie kann man sich das merken? Mit dem richtigen Bild im Kopf ist das eigentlich ganz einfach.

Für den Anapäst hier ein visueller Vorschlag zum Merken der dahinter stehenden Betonung: Benutzen Sie einfach alle Buchstaben des Worts, die einen Kreis enthalten (also a und p) – der letzte (das ä) mit den Strichen über dem „a“ ist im wahren Sinne gestrichen (sonst hätten wir vier Merkanker).

Bei den anderen können Sie folgendenmaßen visualisieren: beim „a“ (schreiben Sie das Wort in Gedanken einfach klein) ist der obere Strich ein Pfeil nach unten (also unbetont) und beim „p“ zeigt der Strich von unten nach oben auf den Kreis (also betont).

Hier die Eselsbrücken noch einmal als Skizze:

Beim Jambus denken Sie einfach an Bambus, der erst ganz klein ist (Hinweis auf eine kurze Silbe) und dann ganz schnell in die Länge wächst. Bei Daktylus stellen Sie sich einen Dackel vor, der einen langen Kopf hat und dann kurze Beine vorne und kurze Beine hinten (dieses Merkbild funktioniert übrigens auch rückwärts: langer Schwanz und dann zweimal kurze Beine). Der Trochäus erinnert eine Trophäe von der Jagd: Das Tier hatte ein langes Leben und einen kurzen Tod – etwas makaber, aber gut zu merken. Und das letzte Versmaß ist der Spondeus, der mit ein wenig Phantasie an einen „Sonderbus“ erinnert, der aus zwei langen Hälften besteht, die in der Mitte mit einer Ziehharmonika verbunden sind.

Wollen wir testen, ob Sie alle Bilder im Kopf behalten haben: Was war das Bild für den Jambus? Für Daktylus? Für Trochäus? Und für Spondeus? Und zuletzt der Anapäst?

Ich wette, Sie haben keinen Fehler gemacht und alle Versmaße richtig erkannt!

 

Nicht mehr verwechseln: Akronym, Anagramm, Antonym und Anonym – ähnliche Fremdwörter kennen und merken

Hier wieder einmal eine Merkhilfe für ein paar schwierige und vor allem ähnliche Fachbegriffe. Heute stehen auf der Liste:

  • Akronym – Kurzwort oder Abkürzung aus den Anfangsbuchstaben mehrerer Begriffe (AIDS, KFZ, LKW etc.) (Fremdsprachen / Literatur / Deutsch)
  • Anagramm – Umstellung der Buchstaben eines Wortes, durch die sich ein neues Wort ergibt (Lager <> Regal). (Fremdsprachen / Deutsch)
  • Antonym – Wort mit entgegen gesetzter Bedeutung (Antonym von kalt ist heiß). (Fremdsprachen / Deutsch)
  • Anonym – schlicht und einfach unbekannt.

Und wie läßt sich die Beudeutung dieser Begriffe merken?

In Akronym steckt ein „k“ wie in kurz (=Abkürzung) oder es erinnert auch an Krone oder Krönung: Einfach einen König vorstellen, der auf seinem Tron liegt und so bequem ist, dass er nur in Abkürzungen spricht. Anagramm ähnelt dem Namen „Anna“, der sicht auch spiegelverkehrt (also umgestellt) lesen läßt.Antonym klingt wie „Anti…“, also entgegengesetzt oder dagegen. UndAnonym klingt wie der Anti-Name (ohne Name).

 

 

Eselsbrücke für die Gruppe der Edelgase: Helium, Neon, Argon, Krypton, Xenon & Radon

In diesem Artikel möchte ich Ihnen eine Eselsbrücke zeigen, mit der Sie sich die Serie der Edelgase aus dem Periodensystem der Chemischen Elemente leicht merken können – und zwar die Namen der Elemente inklusive Ordnungsnummer.

In dieser Eselsbrücke wird das Majorsystem benutzt, mit dem Zahlen (in diesem Fall die Ordnungsnummern) in Merkbilder verwandelt werden. Wenn Sie das Majorsystem nicht kennen, finden Sie eine Einführung und zwei Videos dazu in diesem Artikel.

Hier sind zunächst einmal die Namen der sechs Elemente, die gemerkt werden wollen:

Und hier präsentiere ich Ihnen das dazu passende, merkwürdige Bild: Eine „edle“ (Edelgase) „Fee“ (Serie Nummer 8; „Fee“ ist der Majorbegriff für die Zahl 8)) schaltet mit Vollgas (noch ein Hinweis auf die Edelgase) das „Radio“ (Radon) ein, dass ich schlagartig „wach“ (86) bin. Gerade läuft ein „kryptischer“ (Krypton) Beitrag auf “Amisch“ (36), ob „Neon“-Licht (Neon) aus der „Tasse“ (10) oder ausge-„leier“tes (54) „Xenon“-Licht (Xenon), die bessere Beleuchtung für einen „Helium“-Ballon (Helium) ist, in dem „Noah“ (2) über den Nebel von Aragon (Argon) zu einer „Taufe“ (18) fliegt.

Einen ausführlichen Artikel darüber, wie Sie sich das komplette Periodensystem der Chemischen Elemente mit Hilfe eines Gedächtnispalastes merken können, finden Sie hier.