Archiv der Kategorie: Techniken für Profis

Deck of 52 – Die App zum Merken eines kompletten Poker-Sets

Ein Set von 52 Poker-Karten so schnell wie möglich im Kopf behalten ist eine der wichtigsten Disziplinen bei Merk-Meisterschaften. Außerdem ist es geniales Gehirnjogging und eine tolle Möglichkeit, zum Beispiel neue Loci-Routen zu testen. Mit der App Deck of 52 (52Cards) kann man nun auf das Mitnehmen von Karten verzichten…

Deck of 52 – Die App zum Merken eines kompletten Poker-Sets weiterlesen

 

Müll rausbringen, Milch kaufen, Brief in den Kasten – Das Alltags-Vergessen

Sogar Nobelpreisträger kämpfen mit dem kleinen Vergessen im Alltag. Immer wenn wir an den Mülltonnen vorbei laufen, fällt uns ein, dass wir vergessen haben, den Müll mit zu nehmen. Woran liegt es, dass wir uns ganz einfache Dinge nicht merken können? Und dieser Artikel erklärt Ihnen auch, was man dagegen tun kann…

Müll rausbringen, Milch kaufen, Brief in den Kasten – Das Alltags-Vergessen weiterlesen

 

Optimale Streckenplanung – Loci-Routen verbessern

Die Routenmethode ist die beste Mnemotechnik, um sich Massen von Informationen zu merken. Von Vorträgen bis zu Spielkarten können sehr unterschiedliche Sorten von Fakten auf einer Loci-Route abgelegt werden. Um den Zugriff auf diese mentalen Listen zu verbessern, gibt es ein paar ganz einfache Tricks, damit Sie effektiver mit den gemerkten Fakten arbeiten können…

Optimale Streckenplanung – Loci-Routen verbessern weiterlesen

 

Das zweistellige Majorsystem lernen – und zweckentfremden…

Das Majorsystem ist die ideale Mnemotechnik zum Behalten von Zahlen in nahezu beliebiger Menge. Wenn es schnell gehen muss mit dem Merken, dann ist es am besten, die Ziffern in Zweierpacks in Bilder zu verwandeln. Obendrein lassen sich die zweistelligen Begriffe auch als Loci-Route benutzen.

Das zweistellige Majorsystem lernen – und zweckentfremden… weiterlesen

 

Bücher über Mnemotechniken – Ein Überblick

Mittlerweile habe ich mehr als zehn Bücher, Hörbücher und Videos über Merktechniken und effektives Lernen geschrieben – dazu kommen zwei Lern- und Merkspiele. Oft bekomme ich Anfragen, welches Buch für welchen Zweck am besten geeignet ist…

Bücher über Mnemotechniken – Ein Überblick weiterlesen

 

Tipps für das Merken von Zahlen mit dem Majorsystem

Das So genannte Majorsystem ist die perfekte Mnemotechnik zum Merken von Zahlen. Doch während viele Merktechniken praktisch sofort benutzt werden können, braucht diese Merktechnik ein wenig Übung. In diesem Artikel will ich Ihnen zeigen, wie Zahlen am besten in merkwürdige Bilder verwandelt werden…

Tipps für das Merken von Zahlen mit dem Majorsystem weiterlesen

 

Zahlen in Bilder verwandeln – Merktechniken im Überblick

Zahlen sind eine sehr widerspenstige Form von Fakten. Während ein Gedicht mit hundert Wörtern leicht zu lernen ist, würde sich niemand zutrauen, auf die schnelle eine hundertstellige Zahl auswendig zu lernen. Aber auch Zahlen lassen sich leicht merken, wenn Sie in Bilder verwandelt werden. In diesem Artikel lernen Sie fünf solche Verfahren kennen…

Zahlen in Bilder verwandeln – Merktechniken im Überblick weiterlesen

 

Wandern und Staunen – Mnemotechniken im Überblick, Teil 3

Neben dem erfolgreichen Behalten von Einzelinformationen bildet das (schnelle) Einprägen von besonders vielen Fakten die zweite Hälfte der Mnemotechniken. Grundlage ist wieder das Verwandeln von einzelnen Fakten in Gehirn-gerechte Informationen – und dann werden diese Bilder in räumliche Vorstellungen eingebaut. Wie das geht, erfahren Sie in diesem Artikel…

Wandern und Staunen – Mnemotechniken im Überblick, Teil 3 weiterlesen

 

Welche Merktechniken gibt es? Teil 2: Der Widerspenstigen Zähmung

Das Verbildern von Fakten gilt als die wichtigsten Fähigkeit bei der Anwendung von Mnemotechniken. Es gibt jedoch Fakten, die auf besonders schlaue Weise in Bilder verwandelt werden können. Im zweiten Teil der Mnemotechnik-Übersicht lernen Sie die beiden wichtigsten Spezialtechniken zum Merken von Vokabeln und Zahlen kennen.

Welche Merktechniken gibt es? Teil 2: Der Widerspenstigen Zähmung weiterlesen

 

Routen, die (eigentlich) keine Routen sind

Vom Merken mit so genannte Loci-Routen hat jeder schon einmal gehört. Meistens werden dabei Informationen an Plätzen entlang eines Spazierganges (Gassi mit dem Hund) oder einer Reiseroute (Fahrt zur Arbeit) abgelegt. Es gibt aber auch viel einfachere Routen, für die man sich nicht einmal bewegen braucht, um ganz viel im Hirn zu speichern…

Routen, die (eigentlich) keine Routen sind weiterlesen