Schlagwort-Archive: Aufmerksamkeit

Experiment: Aufmerksamkeit und Konzentration – Der Trick hinter dem Kartentrick (Video)

Viele Menschen wünschen sich eine bessere Aufmerksamkeit und Konzentration. Durch Internet, Fernsehen und Co. sind die Fähigkeiten des Gehirns, sich auf eine einzige Sache stundenlang zu konzentrieren, mittlerweile auf einen Sekundentakt zusammen geschrumpft.

Was alles passieren kann, wenn man einer Sache zu viel Aufmerksamkeit widmet, zeigt das folgende Video:

httpvh://www.youtube.com/watch?v=v3iPrBrGSJM

 

Wie kann man Chip und Chap auseinanderhalten? Oder: Wer ist Ahörnchen und wer Behörnchen? – kleine Eselsbrücke für Comic-Freunde

Wie lassen sich die beiden Comic-Zwillinge Chip und Chap – in Deutschland auch bekannt als Ahörnchen und Behörnchen – auseinanderhalten? Die beide weltbekannten Disney-Tiere sehen sich in den meisten Trickfilmen ziemlich ähnlich – aber nicht immer.

Manchmal wird Chip mit einer schwarzen Nase dargestellt. Und sein Bruder Chap mit einer roten Nase und etwas weiter auseinander stehenden Zähnen. Schauen Sie genau hin!

Und wie kann man sich das merken?

Eigentlich ganz einfach: Der Punkt auf dem i im Namen Chip ist schwarz. Und bei Chap leuchtet die Nase rot, weil er nicht ganz so schlau ist. Rot ist hier die Warnfarbe für: Achtung, nicht ganz so helle! Und das A in Chap ist der Hinweis für das Achtung im vorigen Satz.

So einfach kann merken sein!

Quelle: Chip und Chap in der Duckipedia

 

Kuriose Fakten: Die 72 Namen auf dem Eiffeltum – Allgemeinbildung

Was Sie über den Eiffelturm vielleicht nicht Wissen: Sein Erbauer Gustave Eiffel hat die Namen von 72 Wissenschaftlern auf dem Turm verewigt – mehr oder weniger. Denn zu Beginn den 20. Jahrhunderts sind sie übermalt und erst während der Renovierungsarbeiten 1986 wieder freigelegt worden.

Wer genau hinschaut, kann die Namen in der breiten Verzierung unterhalb der ersten Etage entdecken. Darunter zum Beispiel auch Louis Daguerre (Erfinder der Fotografie) und der Physiker Charles Augustin de Coulomb, nach dem die Maßeinheit der elektrischen Ladung benannt ist. Bei den 72 Wissenschaftlern handelt es sich übrigens fast nur um Franzosen. Ausnahmen sind der italienische Mathematiker und Astronom Joseph Louis Lagrange und der Schweizer Uhrenbauer Abraham Louis Breguet.

Damit wird das Bauwerk zur Fundgrube historischer Allgemeinbildung. Und wenn Sie alle Namen auswendig lernen wollen, ist das eine hervorragende Übung, um Merktechniken zu trainieren. Die vollständige Liste der Namen finden Sie bei Wikipedia.

Quelle: 72 Namen auf dem Eiffelturm (Wikipedia)

 

 

Was haben Melanie und Hautkrebs gemeinsam? Hintergrundwissen

Alltägliche Begriffe lassen sich leichter merken, wenn man den Hintergrund dazu kennt. Auch wenn weibliche Vornamen und Bezeichnungen für Hautkrebs für uns auf den ersten Blick abstrakt wirken: Es steckt Sinn dahinter!

Auch wenn die Überschrift makaber klingt, aber sowohl der Vorname Melanie, als auch das Melanom stammen vom griechischen Wort „melas“ ab. Zahlreiche Vornamen sind früher aufgrund von Eigenschaften vergeben worden. Melanie bedeutet so viel wie „die Schwarzhaarige“ oder „die dunkel Gelockte“. Der Name des Hautkrebses stammt ebenso von der Farbe ab: Schwarze Flecken!

Es gibt übrigens noch einen Vornamen, der die gleiche Abstammng hat: Pamela ist ebenfalls eine Variation von „melas“. Er wurde von dem Dichter Sir Philip Sidney im 16. Jahrhundert erfunden und setzt sich aus zwei griechischen Begriffen zusammen, den die erste Silbe stammt von „pan“ ab, was so viel wie „ganz“ oder „alles“ auf Griechisch bedeutet.