Schlagwort-Archive: Beliebt

Wie heißen die 13 Gründerstaaten der Vereinigten Staaten von Amerika?

Hier kommt ein dickes Stück Lernstoff: Ein Merkbild für die 13 britischen Kolonien, die sich 1776 mit der Unabhängigkeitserklärung von ihrem Mutterland lossagten.

13 Informationen in einem Bild unterzubringen ist nicht ganz leicht, deswegen brauchen wir dafür ein wenig Vorarbeit. Aber hier zuerst die Namen der damaligen Kolonien bzw. Provinzen:

Wie läßt sich aber zuerst einmal die Zahl 13 merken: Sollten Sie die Zahl irgendwann vergessen haben (nach dieser Übung bestimmt nie wieder), dann schauen Sie sich einfach die Flagge der USA an. Die Zahl der weißen und roten Streifen entspricht genau der Anzahl der Gründerstaaten. Und die Zahl 13 hilft uns auch, die Gründerstaaten in insgesamt vier Einheiten (Quersumme der Zahl) einzuteilen: 3 Bilder mit jeweils 3 Staaten und ein Bild mit 4 Staaten (wieder Quersumme).

Ich habe die Reihenfolge oben entsprechend vorbereitet. Schauen Sie die Liste noch einmal in Ruhe durch. Fällt Ihnen an der Sortierung bereits etwas auf?

Im ersten Bild geht es um eine „rote Insel“ (Rhode Island). Auf der gibt es imNorden und im Süden rote Karos (North und South Carolina). Erster Teil erledigt und zuverlässigt gemerkt.

Das zweite Bild ist der Viererpack: Hier geht es um ein Pärchen, nämlich Mary(Maryland), die Jungfrau ist (englisch „Virgin“ für Virginia) und George(Georgia), der gerne eine Verbindung (englisch „Connection“ fürConnecticut) eingehen möchte. Vier weitere erfolgreich gemerkt!

Außerdem gibt es auf der Insel mit dem eigenartigen Pärchen noch zwei Haufen von Dingen: Einmal neue Waren (3 Staaten, die mit „New“ beginnen). Dazu gehört ein Hampelmann (New Hampshire), der von einem Yorkshire Terrier (New York) verfolgt wird und brüllt, dass er von der roten Insel weg und lieber auf Jersey (New Jersey) wohnen will.

Un zu guter letzt gibt es noch massenhaft (Massachussettsverdellte Waren (Delaware – und ein Entschuldigung an alle Bewohner dieses Staates wegen des nicht ganz netten Bildes), die eine Menge Silberpennies (umgedrehtPennsylvania) gekostet haben.

Das war’s! So einfach kann merken sein…

Hier nochmal das komplette Bild ohne Anmerkungen und Klammern:

Auf der roten Insel gibt es im Norden und im Süden rote Karos. Dort Lebt die jungfräuliche Mary und George, der gerne eine Verbindung mit ihr eingehen möchte. Außerdem gibt einen neuen Hampelmann, der von einem Yorkshire Terrier verfolgt wird und gerne auf Jersey leben möchte. Und es gibt massenhaft verdellte Waren, die einige Silberpennies gekostet haben.

 

Wie heißen die sieben Hügel von Rom?

Ein Klassiker (genau wie der Song von Karat und Peter Maffay): Wie hießen die Hügel, auf denen Rom errichtet wurde?

Hier erst einmal die Übersicht, was in diesem Artikel auf Ihren Kopf zukommt:

Und wie merken? Sieben Begriff passen gut in ein Bild, das Sie in Ihrem Kopf wie ein Gemälde malen sollten. Die Eselsbrücke ist immer noch die effektivste Art zu merken (und zu erinnern).

Hier ein vorstellbarer Vorschlag:

„Am Kapitol von Rom sind im Advent so wenig Celsius, dass der Mohn nicht wächst und man seinen Palatschinken nicht mal quer isst, sonder ihn „quick“ (schnell) ins Urinal stopft und so laut wie eine (grüne) Minna schreit.“

Kapiert? Hier nochmal das gleiche Bild mit den entsprechenden Markierungen, welche Begriffe auf die entsprechenden Berge verweisen:

„Am Kapitol (Kapitol) von Rom sind im Advent (Aventin) so wenig Celsius (Caelius…), dass der Mohn (…mons) nicht wächst und man seinen Palatschinken (Palatin) nicht mal quer isst (verdreht: Esquilin), sondern ihn „quick“ (schnell) ins Urinal (Qui…rinal) stopft und so laut wie (Vi…)eine (grüne) Minna (…minal) schreit.“

Eigentlich ganz einfach, oder…?

 

 

Anapäst, Daktylus, Spondeus, Trochäus und Jambus – Versmaße einfach merken!

Hier noch ein Klassiker aus der Schule – nur um Ihnen zu zeigen, wie leicht Lernen sein kann, wenn man nur die richtige Technik benutzt. Es geht um die Fachbegriffe für die Versmaße. Sie erinnern sich? Aber vielleicht nicht mehr genau. Aber ich verspreche Ihnen, dass Sie die Bedeutung der Fachbegriffe in einer Minute nicht mehr vergessen werden.

Hier die fünf Versmaße:

Und wie kann man sich das merken? Mit dem richtigen Bild im Kopf ist das eigentlich ganz einfach.

Für den Anapäst hier ein visueller Vorschlag zum Merken der dahinter stehenden Betonung: Benutzen Sie einfach alle Buchstaben des Worts, die einen Kreis enthalten (also a und p) – der letzte (das ä) mit den Strichen über dem „a“ ist im wahren Sinne gestrichen (sonst hätten wir vier Merkanker).

Bei den anderen können Sie folgendenmaßen visualisieren: beim „a“ (schreiben Sie das Wort in Gedanken einfach klein) ist der obere Strich ein Pfeil nach unten (also unbetont) und beim „p“ zeigt der Strich von unten nach oben auf den Kreis (also betont).

Hier die Eselsbrücken noch einmal als Skizze:

Beim Jambus denken Sie einfach an Bambus, der erst ganz klein ist (Hinweis auf eine kurze Silbe) und dann ganz schnell in die Länge wächst. Bei Daktylus stellen Sie sich einen Dackel vor, der einen langen Kopf hat und dann kurze Beine vorne und kurze Beine hinten (dieses Merkbild funktioniert übrigens auch rückwärts: langer Schwanz und dann zweimal kurze Beine). Der Trochäus erinnert eine Trophäe von der Jagd: Das Tier hatte ein langes Leben und einen kurzen Tod – etwas makaber, aber gut zu merken. Und das letzte Versmaß ist der Spondeus, der mit ein wenig Phantasie an einen „Sonderbus“ erinnert, der aus zwei langen Hälften besteht, die in der Mitte mit einer Ziehharmonika verbunden sind.

Wollen wir testen, ob Sie alle Bilder im Kopf behalten haben: Was war das Bild für den Jambus? Für Daktylus? Für Trochäus? Und für Spondeus? Und zuletzt der Anapäst?

Ich wette, Sie haben keinen Fehler gemacht und alle Versmaße richtig erkannt!